Aktuelle Seite: HomeInfos für FachleuteProgramm

Das IFT - Abnehmprogramm


Menschen mit Übergewicht kann heute eine zeitgemäße und erfolgreiche Unterstützung angeboten werden, erfolgreich abzunehmen, das erreichte Gewicht langfristig stabil zu halten und damit möglichen negativen gesundheitlichen Konsequenzen vorzubeugen. Diese professionelle Unterstützung gewährleistet das Abnehmprogramm des IFT Institut für Therapieforschung , München, und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung , BZgA, Köln. Es entspricht aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und zielt als verhaltenstherapeutisches Kombinationsprogramm mit wirksamen Methoden auf nachhaltige Erfolge. Auf der Basis über 15-jähriger wissenschaftlicher Arbeit und Erfahrungen im Rahmen der Betreuung des Vorgängerprogramms "Abnehmen – aber mit Vernunft" wurde es von Wissenschaftlern und Praktikern im Jahr 2007 weitreichend überarbeitet und überprüft.

Inhaltliche Ausrichtung
Das Programm vereint unterschiedliche, auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Konzepte der Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie, die sich im Programm zu einem homogenen Konzept ergänzen. Die Inhalte des Programms sind evidenzbasiert, d. h. die eingesetzten Methoden haben sich in klinischen Studien und Metaanalysen als wirksam erwiesen.

Das Programm wurde im Rahmen der vielfältigen, in den letzten Jahren differenzierter gewordenen Methoden zur Veränderung von Verhalten um die Elemente Psychoedukation, Genuss-, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen, kognitive Verfahren zur Veränderung dysfunktionaler Einstellungen und Umgang mit negativen Gefühlen erweitert.

Schwerpunkt des Programms bilden die evidenzbasierten kognitiv-verhaltenstherapeutischen Verfahren. Die Grundprinzipien und damit die theoretische Fundierung des Programms beruht auf dem Selbstmanagementansatz. Ziel des Kurses ist, die Anleitung der TeilnehmerInnen, die vier Schritte Selbstbeobachtung, Selbstbewertung, Veränderung und Selbstbelohnung zu erlernen und auf die Zeit nach dem Kurs zu generalisieren. Die gleichzeitige, langfristige Veränderung mehrerer das Gewicht beeinflussender Verhaltensweisen, nämlich Ernährungs-, Ess- und Bewegungsverhalten macht die Komplexität des Programms deutlich.

Leitgedanken

  • Jede/Jeder Übergewichtige ist anders – das Programm geht auf die Individualität der Teilnehmer/Teilnehmerinnen ein und bietet individuelle Wege zum Abnehmen.
  • Ungesunde Gewohnheiten langfristig verändern – das Programm zielt nicht auf einen schnellen Gewichtsverlust, sondern auf eine langfristige Verbesserung von Lebensgewohnheiten in den Bereichen Ernährung, Essverhalten und Bewegung.
  • Stabilisierung des Gewichts ist so wichtig wie das Abnehmen selbst – das Programm vermittelt spezifische Fertigkeiten zur Aufrechterhaltung des erreichten Gewichts.

Effektivität
Eigene Evaluationsergebnisse belegen den Erfolg des Programms: 2003 erfolgte eine Befragung von 700 ehemaligen Teilnehmern von „Abnehmen - aber mit Vernunft", bei denen die Teilnahme am Programm zwischen mehreren Monaten und zehn Jahren zurück lag. Hauptergebnis war zum einen die deutliche Gewichtsreduzierung unmittelbar nach Kursende um 10% sowie zum Zeitpunkt der Nacherhebung (mind. 1 Jahr nach Kursende) um 7% des Ausgangsgewichtes.

Im Jahr 2006 konnten knapp 200 Personen zu Beginn und am Ende der Intervention zu ihrem Gewicht befragt werden. Der mittlere Gewichtsverlust nach 12 bzw. 16 Wochen betrug im Durchschnitt 5,1 kg bzw. 1,8 BMI Punkte. Dies entspricht einem prozentualen Gewichtsverlust von 5,6%.

Jahresevaluation 2007-2010

Durchführung
Die standardmäßige Durchführung des Programms erfolgt mit 8 bis 15 Teilnehmern. Es beinhaltet 14 Gruppentreffen á 120 Minuten mit der Kursleiterin sowie zusätzliche Treffen der Gruppe in Eigenregie. Das Programm erstreckt sich über ein halbes Jahr. Während die ersten zehn Treffen in wöchentlichem, die Treffen elf und zwölf in zwei-wöchentlichem Abstand stattfinden, wird für das 13. und 14. Treffen ein Abstand von mindestens zwei Monaten empfohlen.

Kursleiter/Kursleiterinnen
Im Rahmen einer sorgfältigen Schulung garantiert die IFT-Gesundheitsförderung den Einsatz qualifizierter, fachkompetenter Kursleiter/Kursleiterinnen mit einer beruflichen Vorbildung im Bereich der Ernährungswissenschaften, die überwiegend als Diätassistenten/Diätassistentinnen, Ökotrophologen/Ökotrophologinnen und Ärzte/Ärztinnen tätig sind. Die Kursleiter/Kursleiterinnen erwerben durch eine Schulung ein Zertifikat, das sie berechtigt, Kurse nach dem Konzept des IFT - Abnehmenprogramms anzubieten und durchzuführen. Im Rahmen der Qualitätssicherung durch die IFT-Gesundheitsförderung werden alle durchgeführten Kurse regelmäßig evaluiert.

Unser Angebot
Die IFT-Gesundheitsförderung unterstützt Krankenkassen, Betriebe, Behörden und Kliniken bei der Suche nach Kursleiterinnen. Auf Anfrage können Namen und Adressen von regionalen Kursleiterinnen - sortiert nach Postleitzahlen  - vermittelt werden.

Kosten/Gebühren
Die Gebühren für die Kursangebote werden vom jeweiligen Anbieter oder der Kursleiterin festgelegt. Sie umfassen die Durchführung aller Kursstunden durch die Kursleiterin und Arbeitsmaterialien für den Teilnehmer zur Kursbegleitung.

Dipl.-Psych. Dr. Christoph B. Kröger
Montsalvatstr. 14, 80804 München
Tel.: 089 / 36 08 04-90
Fax: 089 / 36 08 04-98
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. April 2017 10:39

nach oben